... und ihre Entstehungsgeschichte

1989 beschloß eine Gruppe von ca. 14 Mädchen aus Breidenbach eine eigene Mädchenschaft zu gründen. Zur ersten Vorsitzenden wurde damals Silvia John gewählt. Nach ihr besetzten diese Posten bis heute Kerstin Meyer, Natalie Reitz, Claudia Walter, Christine Prosser sowie Melanie Schmidt und Jasmin Fischer.

In die Mädchenschaft eintreten kann jedes unverheiratete Mädchen ab dem Konfirmationsalter. Mit der Hochzeit ist die Zeit der Mädchenschaft dann (leider) vorbei. Möglichkeiten zum Eintreten bieten das Kränzebinden und die Wanderung.
Neben diesen beiden Ereignissen haben sich noch viele weitere Traditionen in der Mädchenschaft entwickelt. Dies sind z. B. verschiedene Fahrten u. a. nach Mayschoß, Düsseldorf, Köln und und und.

Am letzten Juli-Wochenende findet jährlich in Breidenbach die Burschenkirmes statt, welche donnerstags (früher freitags) mit dem Kränzebinden der Mädels beginnt. Das Kränzebinden ist noch aus alten Zeiten übernommen. Mit Tannenzweigen und bunten Bändern werden zwei Kränze für den Kirmesbaum gebunden. Dazu trifft man sich Donnerstags abends vor der Kirmes im Festzelt mit anschließender gemütlicher Runde. Weiter geht es am Samstagabend, wenn die Dorfbevölkerung ihr Tanzbein zur schwungvollen Blasmusik schwingt.

Am Sonntag findet ein großer Festzug durch Breidenbach statt, an dem befreundete Burschen- und Mädchenschaften der benachbarten Orte teilnehmen. Danach geht es im Festzelt weiter. Nachdem die Breidenbacher Burschen und Mädels mit den ersten 3 Tänzen ihr Pflichtprogramm erfüllt haben, ist nur noch Feiern angesagt. Am Montag klingt die Kirmes dann mit einem ausgiebigen Frühschoppen aus. Während der ganzen Kirmes erfreut die Mädchenschaft die Bevölkerung mit einer eigenen Sekt- und Cocktailbar.

Sportlich wird es im Frühjahr, denn da schnallt sich die Mädchenschaft die Wanderschuhe an und macht sich auf den Weg in eine Gaststätte der näheren Umgebung. Damit der Winter nicht zu langweilig wird, gibt es zwischen den Jahren einen Punschabend. Denn mit einem leckeren Trunk aus Glühwein und Rum wird jedem wieder warm.


Download Bilderchronik (2 MB, pdf)